Aktiendepot vom 23.11.2018

Unser interner Indikator zum Börsenklima hat mit minus 1 den negativen Bereich erreicht. Zuletzt war das im 1. Quartal 2016 der Fall. Damals haben sich die Aktienkurse weltweit schnell gebessert, aber das muss sich jetzt nicht unbedingt wiederholen. Der Handelsstreit zwischen den USA und China und steigende Zinsen wirken sich negativ auf die Aktienkurse aus. 

Aktiendepot vom 23.11.2018
Anklicken zum Vergrößern

Auch aus diesem Grund haben wir unsere Position in Becton und Dickinson verringert. Wie angekündigt verkauften wir am 19.11.18  12 St. Becton Dickinson zum Kurs von 212,98 € (Schlusskurs Tradegate) und erlösten dafür unter Berücksichtigung von Transaktionskosten in Höhe von einem Prozent 2.530,20 €. Unsere Investitionsquote liegt damit nur noch bei 75 %. Liquidität könnte für die nächsten Monate wichtig sein. Erstens schützt Liquidität vor Kursverlusten (so verlor der MSCI World Index in der vergangenen Woche 2,8 %, unser Depotwert verringerte sich nur um 1,0 %) und zweitens können wir später vielleicht Qualitätsaktien zu Rabattpreisen erwerben.

Seit dem 01.01.2013 ist der Gesamtwert unseres Depots um 141,8 % gestiegen. Der MSCI World Index legte in der gleichen Zeit 47,61 % zu.