Aktiendepot vom 23.10.2020

Corona und die anstehende Präsidentenwahl in den USA belasten weiterhin die Weltbörsen. Die Quartalszahlen bei Intel haben die Analysten enttäuscht. Statt der erwarteten 6,2 Milliarden Dollar Umsatz hat der weltgrößte Chiphersteller mit „nur“ 5,9 Milliarden Dollar knapp 4 % weniger Umsatz gemeldet. Der Börsenkurs gab daraufhin gleich um mehr als 10 % nach.

Aktiendepot vom 23.10.2020
Anklicken zum Vergrößern

Seit dem 01.01.2013 ist der Gesamtwert unseres Depots um 159 % gestiegen. Der MSCI World Index legte in der gleichen Zeit 81 % zu.

Aktiendepot vom 16.10.2020

Die Kursentwicklung unserer Depotwerte war in der vergangenen Woche nicht einheitlich. Am besten entwickelte sich Parker Hannifin mit einem Kursplus von fast 4 %, Wells Fargo dagegen gaben 9 % ab. Der Gesamtwert unseres Depots verringerte sich um knapp 1 %. Wir rechnen nicht damit, dass sich vor den Präsidentschaftswahlen in den USA ein wirklicher Trend entwickelt. 

Anfang letzter Woche kauften wir 100 St. Intel zum Preis von 45,60 € an der Börse Tradegate. Für dieses Depot berechnen wir wie immer den Tagesschlusskurs. Einschließlich Transaktionskosten von 1 % entnahmen wir für diesen Kauf der Kasse 4.605,60 €. Aus Dividenden, die im Monat September von Gilead Sciences und Prudential gezahlt wurden, konnten wir der Kasse 53,50 € gutschreiben.

Seit dem 01.01.2013 ist der Gesamtwert unseres Depots um 165 % gestiegen. Der MSCI World Index legte in der gleichen Zeit 82 % zu. 

Aktiendepot vom 09.10.2020

In der vergangenen Woche haben die Kurse bei den meisten Werten zugelegt. Mit einem Kurssprung von 9 % ist AB InBev der Spitzenreiter in unserem Depot gewesen. Aber auch BASF, 3M, Wells Fargo und Parker Hannifin haben sich gut verbessert. Parker Hannifin erreichten sogar ein neues Allzeithoch.

Aktiendepot vom 09.10.2020
Anklicken zum Vergrößern

Bei dem weltgrößten Chiphersteller, Intel Corp., brach im Juli 2020 der Kurs von 62 € auf 40 € ein. Grund war die Nachricht, dass Intel bei der Entwicklung seiner neuen Prozessorgeneration mit Verzögerungen von etwa einem halben Jahr rechnet. Trotzdem hat der Marktführer im ersten Halbjahr ein Rekordergebnis abgeliefert und sogar die Jahresprognose leicht erhöht. Das macht sich auch in der Kursentwicklung bemerkbar. Der Aktienkurs ist inzwischen wieder auf fast 44 € gestiegen. Wir werden Anfang der neuen Woche Aktien von Intel kaufen.

Kauf 100 St. Intel – WKN: 855.681 – Börse: Tradegate – Limit: billigst

Seit dem 01.01.2013 ist der Gesamtwert unseres Depots um 167 % gestiegen. Der MSCI World Index legte in der gleichen Zeit 82 % zu.

Aktiendepot vom 02.10.2020

Wie erwartet, entwickelten sich die Kurse in der vergangenen Woche uneinheitlich. BAT, Exxon, 3M und Gilead gaben weiter leicht nach, die übrigen Werte verbesserten sich leicht.

Auffällig, dass Parker Hannifin auch in der letzten Woche wieder mehr als 3 % auf jetzt 178,74 € zulegten. Der Konzern mit seinen Produkten aus den Bereichen Hydraulik, Pneumatik und Elektromechanik hat im letzten Quartal mit 2,55 US-$ zwar weniger verdient als im Jahr zuvor, Analysten hatten jedoch nur mit 1,51 US-$ gerechnet. Parker Hannifin steigert die Dividendenausschüttung seit 64 Jahren ununterbrochen und wird wahrscheinlich viel daran setzen, die Serie fortzuführen.

Aktiendepot vom 02.10.2020
Anklicken zum Vergrößern

Wir gehen weiterhin von einem Seitwärtstrend aus und nehmen keine Veränderung unseres Depots vor.

Seit dem 01.01.2013 ist der Gesamtwert unseres Depots um 161 % gestiegen. Der MSCI World Index legte in der gleichen Zeit 76 % zu.