Durchschnittlicher Gewinn pro Aktiengeschäft

Bisher brachten die Geschäfte in unserem Aktiendepot durchschnittlich 73 % Gewinn.

Seit Beginn Anfang 2013 konnten wir bei allen abgeschlossenen Geschäften Gewinne verbuchen. Kein Geschäft endete mit einem Verlust. Das bestätigt uns in unserer planmäßigen langfristigen Vorgehensweise, die wir als strategische Aktienanlage bezeichnen.

Elf Geschäfte haben wir in dieser Zeit vollständig abgewickelt, also eine Position durch einen Kauf oder mehrere Käufe aufgebaut und später durch einen Verkauf oder mehrere Verkäufe wieder glattgestellt.  

Der durchschnittliche Kursgewinn bei diesen Geschäften liegt unter Berücksichtigung der Transaktionskosten bei 73 %. Einschließlich der Dividenden erhöht sich das Durchschnittsergebnis sogar auf 85 %. Hier wird deutlich, dass die Dividenden bei einer Aktienanlage einen großen Anteil am Gesamterfolg haben und die Dividende daher nicht vernachlässigt werden sollte. 

Hier die drei besten und die drei schlechtesten Gesamtergebnisse dieser elf Geschäfte:

Nike 175,3 % Gewinn
Hormel Foods 144,8 % Gewinn
3M Comp. 144,6 % Gewinn
.
.
.
Bank of Nova Scotia   48,7 % Gewinn
Johnson & Johnson   18,3 % Gewinn
Novo Nordisk   10,9 % Gewinn

Wir sind gespannt, wie es in Zukunft weitergehen wird.